Aktuelles

22.01.2018
Frisches Rindfleisch vom Biolandhof

Am 09. und 10. März gibt es frisches Rindfleisch – der erste Jungbulle aus unserem neuen Jungviehstall wird geschlachtet. Wer gerne etwas von diesem leckeren Fleisch erwerben möchte, muss bitte bis zum 02.03. vorbestellen.

Hühnererlebnis für alle Hühnermieter
Am Samstag, den 17.02. findet wieder ein Hühnererlebnis für alle unsere Hühnermieter statt. Das Hühnererlebnis startet um 11:30 und dauert eine gute Stunde lang. Bitte zieht wetterfeste Kleidung und solche, die schmutzig werden kann an. Es wird wahrscheinlich noch relativ matschig bei den Hühnern sein. Euer Erlebnisbauer freut sich auf euch!

09.11.2017
Veränderungen auf dem Biolandhof Wack

Neuer Jungviehstall und Melkstand
Im Laufe diesen Jahres wurde bei uns auf dem Hof viel neu und umgebaut. Zum einen wurde für die Kälber und Rinder ab 3 Monaten, sowie für die trocken stehenden Kühe ein neuer Stall gebaut. In diesem neuen Stall haben die Tiere deutlich mehr Platz als vorher und können sich durch die offene Bauweise jederzeit Sonne, Wind, Regen und Schnee aussetzten – ganz so wie sie gerade möchten.
Außerdem wurde dieses Jahr ein neuer Melkstand gebaut. Der alte war mittlerweile etwas klein geworden und war tatsälich auch einfach alt, sodass die Technik immer wieder Probleme gemacht hat. Nun werden die Kühe in einem neuen, größeren Melkstand gemolken.
Dieses Vorhaben „Bau eines Jungviehstalles und Erweiterung des Melkstandes“ wird im Rahmen des Saarländischen Entwicklungsplans für den ländlichen Raum 2014-2020, „Agrarinvestitionsförderung“, aus Mitteln der Europäischen Union (18,3 %) und der Bund-Länder Gemeinschaftsaufgabe `Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes´ gefördert.
weitere Informationen unter www.eler.saarland.de

Freilandhaltung für unsere Schweine
Kurz bevor die Rinder in ihren neuen Stall umgezogen sind gab es auch für die Schweine eine Veränderung: Sie durften endlich raus ins Freiland! Jetzt leben unsere Schweine glücklich draußen auf der „Wiese“ mit richtig viel Platz. Sie können rennen, sich suhlen und wühlen (deshalb war nach zwei Wochen von der Wiese nicht mehr viel zu sehen). Man kann den Schweinen jetzt wirklich ansehen, dass sie sich sauwohl bei uns fühlen.